Bewegter Espan

Was ist eigentlich der Espan? Ein Wohngebiet, ein Stadtteil? Welches Gebiet umfasst der Espan? Wo fängt er an, wo hört er auf? Wer lebt im Espan? Welche Einrichtungen, Vereine, Angebote gibt es im Espan?

Fragen über Fragen. Fragen, auf die es lange Zeit keine Antworten gab. Doch die Situation hat sich geändert. Auf Initiative der Quartiersmanagerin des Anna Haag Mehrgenerationenhauses, Frau Neele Mayer, begleitet durch Herrn Prof. Dr. Paul-Stefan Roß von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, einem Experten für die Themen »Bürgerschaftliches Engagement« und »Quartiersarbeit «, enstand ein Prozeß, in dem sich die unterschiedlichen Institutionen im Espan verstärkt wahrnehmen und vernetzen.

Lageplan Espan:

                                                          Bildquelle Stadtmessungsamt / Aktionsgemeinschaft Espan
  

Auch  der TSV Steinhaldenfeld ist seit November 2013 ein offizieller Partner der Quartiersarbeit im Espan. Zuvor hat der Verein den Stadtteil allerdings auch schon bewegt. Mit "Sport im Park" oder einem Bewegungsangebot für Menschen mit Demenz ist der TSV im Stadtteil bereits bekannt.

Bereits seit 2014 bringen wir noch mehr Bewegungs-Angebote in den Espan um damit alle Menschen zwischen Remsbahn und Lerchenheide, Funkerkasserne und Eichendorffschule. im Geiger, Galgenäcker und auf der Wilhelmshöhe mit Bewegung zu versorgen. Hierzu starteten wir mit dem Angebot "Sanfte Gymnastik für SIE und IHN" ein neues Bewegungsangebot für alle Menschen im Stadtteil.
>> LINK zum Bewegungsangebot  - Hier erfahren Sie hier mehr.

Weitere Informationen zum Stadtteil Espan und dem Engagement der Quartiersarbeit erhalten Sie auch auf der Webseite der Aktionsgemeinschaft.
>> LINK Aktionsgemeinschaft Espan - Hier klicken für weitere Informationen

Copyright © 2017  TSV Steinhaldenfeld - Alle Rechte vorbehalten