Kunstrasen Dokumentation
GESCHAFFT! Der TSV-Kunstrasenplatz wurde am 10.12.2014 eingeweiht

Am 10.12.2014 wurde pünktlich um 14:00 Uhr der neue Kunstrasenplatz Spechtshalde beim TSV Steinhaldenfeld eingeweiht. Insgesamt rund 80 Vereinsmitglieder, Vertreter der Stadtverwaltung, der Politik sowie TSV-Netzwerk- und Kooperationspartner, waren zur Einweihung gekommen.
Bürgermeisterin Dr. Susanne Eisenmann, Sportvorstand Jochen Frys, Werner Schüle (Vizepräsident Sportkreis Stuttgart) , Harald Müller (WFV Beziksvorsitzender im Bezirk Stuttgart) und  Mühlhausens neuer Bezirksvorsteher Ralf Bohlmann betonten in ihren Grußworten die wichtige soziale Rolle, die der TSV im übergreifenden Stadtbezirk einnimmt
 
Für Grossansicht auf Bild klicken!
  Sportvorstand Jochen Frys ließ es sich in seiner Rede auch nicht nehmen, auf das große Engagement der Ehrenamtlichen mit den verschiedensten Aktionen rund um den Fußball, aber auch darüber hinaus im Verein zu berichten. Der Dank an die Stadt wurde mit viel Applaus begleitet.

Eine gemischte Jugendmannschaft des TSV zeigte im Rahmen der Einweihung mit einer kleinen Fußballeinlage, dass der neue Platz große Freude bereitet.
 
Für Grossansicht auf Bild klicken!   Bild unten: Der neue Kunstrasen aus der Vogelperspektive
Für Grossansicht auf Bild klicken!

.

Hallo Sportfreunde,

im Rahmen des Kunstrasenneubaus wollen wir eine kleine Aktion starten, bei der man die Patenschaft für einen Teil des Kunstrasenplatz übernehmen kann.

>> LINK: Zur Aktion

Durch diese und noch weitere Aktionen versuchen wir dazu beizutragen, die durch den Umbau entstehenden Kosten so gut wie möglich abzudecken.

Wir hoffen, sie/ihr unterstützt uns hierbei ein bisschen. :-)

Vielen Dank für ihre und eure Unterstützung
Michael Bulling, Fußballabteilung
 





Die Vorgeschichte - Der Weg zum Kunstrasenplatz:


 
Pressemitteilung TSV Steinhaldenfeld
Gemeinderat beschließt Umbau des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz am 20.12.2013
 

(ol-) Als am Freitag, 20.12.2013 um 16:45 Uhr die lang ersehnte Info beim TSV Steinhaldenfeld eintraf, sprach sich die gute Nachricht in Windeseile im Verein herum: Die Mittel für die Umwandlung des Tennenplatzes des TSV Steinhaldenfeld in ein Kunststoffrasenspielfeld wurden endgültig in der Haushaltsberatung beschlossen!

„Eine gute Nachricht, so kurz vor Weihnachten“, sagt der Fußballjugendtrainer und Schriftführer der Jugendabteilung Christian Saumweber. Er weiß von was er spricht, denn seitens der Fußballabteilung war er von Anfang an in die Initiative um den Kunstrasenplatz eingebunden. Den Text zum Vorschlag im Bürgerhaushalt hat er mitformuliert, genauso war er an der Gestaltung einer Informationsmappe zum TSV Steinhaldenfeld und deren Versand an alle Mitglieder im Gemeinderat beteiligt. Zudem haben er und seine Trainerkollegen während des Bürgerhaushalt-Abstimmungszeitraum im Frühjahr, kräftig bei den Steinhaldenfelder Bürgern um ihre Stimme geworben. Mit Erfolg, so weiß Oliver Lorz, zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim TSV zu berichten. „Während der Anteil von schriftlicher Stimmabgabe für alle Vorschläge im Bürgerhaushalt laut Stadtkämmerei im Durchschnitt bei rund 42% lag, kam der TSV laut einer Info des Bürgerhaushalt-Moderatorenteam, auf einen Anteil von etwa 50%“. Das mühsame Klinkenputzen durch die persönliche Ansprache der Bürger hat sich schlussendlich gelohnt, denn der Vorschlag erreichte Platz 27 im Endergebnis. Diese gute Voraussetzung führte zu einer umfassenden Stellungnahme durch die Verwaltung, die ebenfalls eine Notwendigkeit für die Umwandlung der Spielfläche bescheinigte. Letztendlich überzeugten alle Argumente dann wohl auch den Gemeinderat.
 
„Die Bemühungen um einen Kunstrasenplatz waren lange, anstrengend und mühsam“, sagt Sportvorstand Jochen Frys und ist um das Erreichte zufrieden und erleichtert. In einer kurzen Stellungnahme auf der Webseite des Vereins dankt der TSV-Vorstand den Helfern und Mitstreitern aus Verein und Stadtteil, so namentlich auch Günter Roder, dem Vorsitzenden der Bürger- und Siedlergemeinschaft Steinhaldenfeld, bei der Unterstützung zur Kunstrasenplatzinitiative.
 
Bleibt zum Schluss die Frage, wann das neue Spielfeld in Bau und an den Start geht. „Den Baubeginn glauben wir erst, wenn der Bagger auf dem Platz steht“, sagen TSV-Vorstand und TSV-Pressewart unisono. Schön wäre es sicherlich, wenn der umgebaute Platz zum 75-Jahre-Vereinsjubiläum Anfang 2015 fertig wäre. Gerne aber auch früher, denn zur anstehenden Rückrunde der laufenden Fußballsaison zeichnet sich ab, dass der Steinhaldenfelder Klub, aufgrund des anhaltenden Zulaufs von Kindern und Jugendlichen, vermutlich wieder neue zusätzliche Jugendteams zum Fußball-Spielbetrieb anmelden wird.


Der Vorstand ergänzt am 21.12. mit einem Grußwort: >> LINK Grusswort

Zur Historie:
Kunstrasenplatz-Fieber im Jahre 2013


  Mit genau 900 abgegebenen Stimmen (697 Plus- und 203 Minus-Stimmen) erreichen wir im Bürgerhaushalt ein kumuliertes  Ergebnis von 494 Plus-Stimmen und belegen damit Platz 27 (von 2943) im Bürgerhaushalt.
Insgesamt waren somit über Dreiviertel (genau 77,44 %) der für uns abgegebenen Stimmen positiv bewertet. Dieses Ergebnis kann sich absolut sehen lassen, denn unser Verein hat gerade einmal 1050 Mitglieder.

77,44 % der abgebenen Stimmen waren für den Vorschlag 


Der nächste ''Kunstrasen-Kanditat'' in der Liste, ist auf Platz 36 der TSV Weilimdorf. Alle anderen Kunstrasenvorschläge haben es nicht in die TOP-110 geschafft! Eine Übersicht aller „Kunstrasen“-Ergebnisse erhaltet ihr hier. <<LINK>>
Zu den best-bewerteten 110 Vorschlägen, zu denen wir jetzt gehören, hat die Verwaltung im Sommer eine fachliche Stellungnahme formuliert. Außerdem hatten die Bezirksbeiräte zu einigen bezirksbezogenen Vorschlägen ebenfalls kurze Stellungnahmen formuliert.

Links & Updates:

LINK: Unser Vorschlag: BÜRGERHAUSHALT STUTTGART - KUNSTRASENPLATZ TSV STEINHALDENFELD mit Stellungnahme der Verwaltung und des Bizirksbeirtas
LINK: Themenbezogenene Übersicht
LINK: Die TOP-110
LINK: Aufstellung alle Ergebnisse im Bürgerhaushalt

Update 20.12.2013 21:50 Uhr: Kunstrasenplatz >> LINK Pressemitteilung der Stadt Stuttgart
Update 20.12.2013 22:30 Uhr: Kunstrasenplatz >> LINK Die Stuttgarter Zeitung berichtet
Copyright © 2017  TSV Steinhaldenfeld - Alle Rechte vorbehalten