Hygienekonzept für den Trainingsbetrieb
  16.09.2020 •     Volleyball

Volleyball-Training während Corona - was es zu beachten gilt

Liebe Volleyballer,

ab dem 21.09.2020 starten wir wieder offiziell mit dem Trainingsbetrieb. Damit ein Training unter den momentanen Bedingungen möglich ist, sind einige Regeln und Maßnahmen einzuhalten und durchzuführen.
Wir orientieren uns dabei an den offiziellen Verordnungen des Kultusministeriums und des Sozialministeriums für Sport in Baden-Württemberg (Link), sowie den Empfehlungen des VLW (Link).

Für unseren Trainingsbetrieb sind folgene Regeln und Maßnahmen definiert:

Sportler aus Risikogruppen und Sportler mit Fieber, Erkältung und Husten bleiben zuhause.

Die allgemein gültigen Hygiene, Abstands- und Verhaltensregeln müssen auch in der Halle eingehalten werden.

Es werden 3 Coronabeauftragte der Volleyballabteilung bestimmt, die auf die Einhaltung der Regelungen und Maßnahmen achten. Die Beauftragten sind Anna Kobus, Constantin Wagner und Manfred Haffa.

Die Duschen und Umkleidekabinen in der Halle sind geöffnet; beim Umkleiden und Duschen ist ein Abstand von 1,5m einzuhalten; eine ständige Belüftung der Umkleiden, auch in der kalten Jahreszeit, wird empfohlen; es wird empfohlen, bereits umgezogen zum Training zu kommen

Die Toiletten in der Halle sind geöffnet. Zum Händewaschen stehen Seife und Papierhandtücher zur Verfügung.

Jeder Sportler hat Desinfektionsmittel für den persönlichen Gebrauch in ausreichender Menge mitzuführen

Für den Trainings- und Spielbetrieb gelten folgende Regelungen: Es sind max. 10 (Jugend) bzw. 20 Sportler zugelassen. Der Coronabeauftragter vor Ort  zählt zu den 10 bzw. 20 Sportlern. Begrüßungsrituale vor dem Training und Abklatschen während des Trainings sind zu unterlassen. Bei volleyballspezifischen Spiel- und Trainingsformen kann auf die Einhaltung des Mindestabstands verzichtet werden. Vor dem Training trägt sich jeder Sportler in eine Teilnehmerliste wahrheitsgemäß und lesbar ein. Mit seiner Unterschrift bestätigt der Sportler die Kenntnis der geltenden Regelungen und Maßnahmen sowie die EInhaltung dieser.
Nach dem Training werden die Bälle desinfiziert.
Den Anweisungen der Coronabeauftragten ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Missachtung kann ein Sportler von der weiteren Trainingsteilnahme ausgeschlossen werden.

Kinder und Jugendliche sind vorab von den Eltern über diese Regelungen zu informieren. 

Wichtig: Bei Symptomen wie erhöhter Temperatur, Schlappheit, trockener Husten etc.: Sofort nach Hause gehen und einen Arzt aufsuchen. Ein bestätigter Coronabefund ist umgehend dem Coronabeauftragten zu melden.

Wir hoffen hierbei auf eure Unterstützung, damit wir einen sauberen und gefährdungsfreien Trainigsbtrieb gewährleisten können.

Eure Abteilungsleitung Volleyball