Deutliche Niederlage gegen Titelfavorit
  21.09.2020 •     Fußball

m ersten Heimspeil der Saison empfing die Mannschaft der Spielgemeinschaft TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See den TSV Jahn Büsnau, der nach den bisherigen Eindrücken wohl ganz sicher um den ersten Platz in der Staffel spielen wird.

Um genau dies noch unterstreichen zu wollen, dauerte es nur 90 Sekunden, ehe der Gast mit dem ersten Angriff durch Lenhardt in Führung gehen konnte. Auch im Anschluss spielte zunächst nur Jahn Büsnau, wobei vor allem die laufstarke und dynamische Offensive für Gefahr sorgte. Neuzugang Jan Endl im Tor der SGM hatte allerdings einen sehr starken Tag erwischt und verhinderte eine ganze Reihe von Torchancen – auch im Eins-gegen-Eins – mit Pravour. Die beste und eigentlich auch einzige Torchance der Gastgeber im ersten Durchgang hatte Allesandro Scarponi, dessen Heber aus über 30 Metern der Torhüter der Gäste gerade noch über die Latte rettete.

Die zweite Halbzeit startete wie die Erste: Tor für die Gäste nach weniger als zwei Minuten – Torschütze Kastner. Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglicheneres Spiel als in Durchgang eins, mit Chancen auf beiden Seiten. Dabei wurden die Gäste immer wieder durch die TSV/SKG-ler zu Torchancen eingeladen, weil das bis zum Ende konsequente Von-hinten-Herausspielen gegen die schnellen Gästestürmer sehr schwierig und gefährlich war. Die Folge waren Ballverluste, die unter anderem zu den weiteren Treffern für Jahn Büsnau durch Hezel und Hornung führten, wobei Jan Endl im Tor seine Truppe auch weiterhin vor einem höheren Ergebnis bewahrte. Umso ärgerlicher, dass praktisch mit dem Schlusspfiff noch das 0:5 durch Nagel fiel.

Die Zweite Mannschaft der SGM feierte mit dem 5:2 gegen Jahn Büsnau II im zweiten Jahr ihres Bestehens den ersten Pflichtspielsieg überhaupt. Dreifacher Torschütze war Damian Grobara, der zudem nicht weniger als dreimal den Pfosten traf. Darüber hinaus trafen Michael Munk und Matthias John je einmal.

erstellt von Michael Bulling