Erste gewinnt souverän - Zweite verpasst Punktgewinn denkbar knapp
  29.11.2021 •     Fußball

Die SGM TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See kam am 14. Spieltag zu einem überlegenem Sieg beim TSV Heumaden II.

Es dauerte zwar bis zur 18. Minute, ehe Hannes Herterich die Führung erzielte, doch auch schon davor erspielten sich die Spieler von Trainer Tarkan Bucak eine Reihe von großen Chancen. Nach gut einer halben Stunde erhöhte Kapitän Patrick Schmierer auf 2:0 und kurz vor der Pause erzielte Sebastian Berner für die SGM TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See den 3:0 Halbzeitstand. Auch nach der Halbzeit spielte die SGM TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See überlegen und ließ größte Torchancen liegen. Erst nach 60 Minuten erzielte Yasin Bezzoubir den vierten Treffer. Nun war die Gegenwehr der Gastgeber gebrochen und bis zum Ende des Spiels erzielten Patrick Schmierer, Nico Schmidt, Sebastian Berner und Maximilian Calvagna den Endstand von 8:0 für die SGM TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See.

Die zweite Mannschaft der SGM TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See hatte großes Pech. Mit einer starken kämpferischen Leistung schafften sie es leider nicht, einen Auswärtspunkt zu ergattern. In der 83. Minute erzielte der TSV Heumaden I den Siegtreffer. Somit bleibt die zweite Mannschaft bei neun Punkten stehen. Am letzten Spieltag der Vorrunde geht es dann für beide Mannschaften nach Weilimdorf.

erstellt von Torsten Streibig (SKG)