Erste mit Auswärtsieg trotz einer Stunde Unterzahl, Zweite knapp an Punktgewinn vorbei
  25.11.2019 •     Fußball

Die Erste Mannschaft der Spielgemeinschaft TSV Steinhaldenfeld / SKG Max-Eyth-See konnte die ansteigende Form auch beim Auswärtsspiel bei Jahn Büsnau bestätigen.

Mit einer spielerisch guten Leistung konnte man einen 3:4-Auswärtssieg einfahren. Allerdings machte man es sich zunächst selbst wieder schwer und musste fast eine Stunde in Unterzahl spielen.

Nach eher ruhigem Start ging es nach 20 Minuten richtig los. Die 1:0-Führung der Gastgeber durch Lenhardt konnte Fabio Walz fast umgehend ausgleichen. In der 35. Minute unterlief Turan Yildirim ein Eigentor zur erneuten Führung für Jahn Büsnau. Wesentlich schlimmer war aber drei Minuten später die Rote Karte für Patrick Büschel, der nach einem harten Foulspiel gegen sich seinen Gegenspieler beleidigte, den Platzverweis erhielt und damit auch seiner Mannschaft einen Bärendienst erwies.

Fünf Minuten nach der Pause erhöhte Büsnau wiederum durch Lenhardt auf 3:1 und das Spiel schien entschieden. Doch ein Doppelpack von Sebastian Berner (65. Und 69. Minute) nach zwei schönen Spielzügen und guten Durchsetzungsvermögen des Torschützen im Strafraum brachte die SGM ins Spiel zurück. Auch in Unterzahl waren die Gäste die bessere Mannschaft und konnten schließlich fünf Minuten vor Ende auch noch den Siegtreffer bejubeln. Torschütze war Fabio Walz mit seinem zweiten Treffer des Tages, der einen Zweikampf gegen den weit aufgerückten Torhüter der Gastgeber gewinnen konnte und den Ball schließlich im leeren Tor unterbrachte.

Die Zweite Mannschaft der SGM zeigt ebenfalls aufsteigende Form. Gegen die in der Tabelle gut stehende Mannschaft von Jahn Büsnau 2 gab es eine knappe 0:2-Niederlage, wobei die Entscheidung erst in der Nachspielzeit fiel.