Keine Punkte für kämpferische SGM
  08.11.2021 •     Fußball

Am elften Spieltag empfingen die Jungs der Spielgemeinschaft TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See den Spitzenreiter aus Büsnau. Mit einer defensiven Taktik versuchte Trainer Tarkan Bucak die Tormaschine der Gäste zu stoppen. Leider ging die Taktik nicht ganz auf. Durch drei Standardtore konnte der Tabellenführer die Partie für sich entscheiden.

Es war ein hochklassiges Spiel beider Mannschaften, wobei auf beiden Seiten die Torchancen fehlten. In der siebten Minute konnten die Gäste einen scharf getretenen Freistoß verwandeln. Auf der anderen Seite konnte der Torwart einen Freistoß von Nico Schmidt abwehren. Mehr passierte in der ersten Hälfte nicht.

Die zweite Hälfte wurde ebenfalls sehr hart umkämpft und beide Mannschaften versuchten, nach vorne zu spielen. Die Defensiven beider Mannschaften standen jedoch sehr gut. In der 73. Minuten konnte der TSV Jahn Büsnau einen Freistoß aus 18 Meter direkt um 2:0 verwandeln. Danach ging die Heimmannschaft mehr in die Offensive und konnte sich einige Torchancen erspielen. Den Schlusspunkt konnten dann aber wieder die Gäste setzen: Nach einem schnellen Konter und einer Berührung im Strafraum zeigte der gut leitende Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt und die Gäste erzielten ihr drittes Tor zum Endstand von 0:3.

Die zweiten Mannschaften trennten sich 1:7. Wobei fünf Tore der Gäste von der 60. bis zur 75 Minuten fielen.

erstellt von Torsten Streibig (SKG)