SGM unterliegt beim Tabellenführer deutlich
  23.05.2022 •     Fußball

Die Auswärtspartie beim Tabellenführer war für die SGM TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See, wie erwartet, eine nicht zu lösende Aufgabe.

Die Gastgeber vom TSV Jahn Büsnau, die mit einem Sieg an diesem Spieltag die Meisterschaft vorzeitig perfekt machen konnten, traten von Anfang an mit Zug zum Tor auf und erspielten sich mit schönen Kombinationen die ein oder andere Torchance. In der siebten Minute fiel dann auch die verdiente Führung für die Hausherren durch Hornung. In der Folge drückte Büsnau die SGM immer tiefer in die eigene Hälfte, wobei vor allem die rechte Abwehrseite immer wieder überlaufen wurde. Nach dem Doppelschlag zum 3:0 (zweimal Wezowski) in der 23. und 26. Minute wurde die Aufstellung der Gäste umgebaut, wodurch mehr Stabilität in der Abwehr der Spielgemeinschaft kam. Der Treffer zum 4:0-Pausenstand durch Zielinski war aufgrund einiger Lattentreffer aber dennoch verdient.

In der zweiten Hälfte konnte die SGM ihre Abwehr weiter festigen und mit kleinen Nadelstichen auch Torchancen generieren. Leider wurden in der Offensive die vielversprechenden Aktionen nicht konsequent zu Ende gespielt. Die Gastgeber konnten hingegen das Ergebnis in regelmäßigen Abständen weiter ausbauen. Die SGM kam in der Schlussminute durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Nico Schmidt noch zum Ehrentreffer. Nach der 1:7-Niederlage blieb der SGM nur noch, den Gastgebern zur vorzeitigen Meisterschaft zu gratulieren und in der Kreisliga A viel Glück zu wünschen.

Die Zweite Mannschaft der SGM unterlag Jahn Büsnau II mit 0:3.

erstellt von Joachim Schniepp