Sieg gegen Schlusslicht
  19.10.2020 •     Fußball

Am siebten Spieltag der Kreisliga B2 traf die Erste Mannschaft der Spielgemeinschaft TSV Steinhaldenfeld / SKG Max-Eyth-See auf den TSV Heumaden II.

Zu Beginn der Partie taten sich die Männer der SGM schwer, der Spielaufbau war zu langsam und zu ungenau. So dauerte es bis zur 19. Minute ehe Kapitän Patrick Schmierer nach einer Flanke das 1:0 erzielte. Nach diesem Führungstreffer wurde das Spiel der SGM geradliniger und auch schneller. Die Folge war, dass die Gäste nun praktisch nicht mehr aus der eigenen Hälfte kamen. Bis zum Halbzeitpfiff erhöhten Denis Skarlatidis (20., 37.), Cagdas Okta (24., 29., 41.) und Patrick Schmierer (36.) auf 7:0. Nach der Halbzeitpause hielt die SGM das Tempo hoch und erzielten kurz nacheinander das achte und neunte Tor zum 9:0. Für beide Treffer hieß der Torschütze wieder Patrick Schmierer. Danach nahmen die Gastgeber das Tempo raus und wurden schlampiger in ihren Aktionen. So konnte der TSV Heumaden nach einem Fehlpass des Heimteams in der eigenen Hälfte mit ihrem ersten und einzigen Torschuss den Ehrentreffer zum 9:1 erzielen. Durch einen Doppelwechsel in der 65. Minute brachte Tarkan Bucak wieder etwas Spannung in die Mannschaft. Kurz nach seiner Einwechslung traf Tarkan Bucak selbst zum 10:1 und die Mannschaft nahm wieder Tempo auf. So erhöhten in den letzten Minuten Patrick Schmierer (75., 79.) sowie Daniel Blattner (88.) das Ergebnis noch auf 13:1.

Die Zweite Mannschaft der SGM konnte sich wieder Mal für ein sehr gutes Spiel nicht selbst belohnen. Trotz einer 2:0 Führung und einem Zwischenstand von 3:3 konnte man nichts Zählbares erreichen. So gewann der Tabellenführer TSV Heumaden I etwas zu hoch mit 6:3. Torschützen für die SGM waren Michael Munk (2) sowie Yasin Bezzoubir.

erstellt von Torsten Streibig (SKG)