Spielgemeinschaft mit Derbysieg in der Vorbereitung
  10.08.2020 •     Fußball

Die Erste Mannschaft der Spielgemeinschaft TSV Steinhaldenfeld / SKG Max-Eyth-See gewinnt gegen Kreisliga A-Vertreter TSV Mühlhausen mit 2:0.

Nachdem es in der kommenden Saison für die Spielgemeinschaft der TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See zu keinem Derby kommt, stand zumindest am vergangenen Sonntag ein Freundschaftsspiel gegen den Lokalrivalen TSV Mühlhausen an.

Bei immer noch gefühlten 30°C am frühen Abend ging es gleich zur Sache. Beide Mannschaften wollten als Sieger vom Platz gehen. Die erste kleinere Chance hatte der Gast vom gegenüberliegendem Neckarufer. Beide Mannschaften gingen trotz der hohen Temperaturen früh in ein offensives Pressing. Dadurch konnte die SGM auch den ersten Fehler der Mühlhäuser Hintermannschaft erzwingen und ging durch Christian Pfeuffer mit 1:0 in Führung. Im Anschluss an die Führung der SGM, drängte der Gast auf den Ausgleich. Doch die Hintermannschaft der SGM ließ kaum eine Torchance zu. Als es einmal im Strafraum brannte, waren Hannes Herterich und Cagdas Okta zur Stelle und konnten Ball noch vor der Linie klären. In der 30. Minute kam es dann zum nächsten Paukenschlag: Sebastian Gröber konnte einen erneuten Fehler der Gäste eiskalt nutzen und schob zum 2:0 ein. Auf Grund der hohen Temperaturen wurde das Spiel nun etwas langsamer und Mühlhausen übernahm das Spiel. Die Gäste schafften es aber nicht mehr gefährlich vors Tor der SGM zu kommen.

In der zweiten Hälfte schwanden die Kräfte beider Mannschaften, wobei die Gäste auch auf Grund ihrer größeren Auswechselbank das Spiel dominierten – ohne dabei aber große Torchancen zu erspielen. Die Männer der SGM kämpften um jeden Meter, konnten aber auch Ihrerseits die möglichen Konter nicht sauber ausspielen. Somit blieb es beim nicht ganz unverdienten Sieg der Spielgemeinschaft TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See. Dies ist ein wichtiger Sieg für die Moral der ganzen Truppe, jedoch darf man nicht vergessen, dass die Mannschaft rund um Trainer Tarkan Bucak noch ein hartes Stück Arbeit vor sich hat.

Aber jetzt darf man sich bis zum nächsten Spiel am Sonntag, den 16.08.2020, um 15:15 Uhr gegen TV Oeffingen II als DERBY-SIEGER freuen. Das ebenfalls für kommenden Sonntag angesetzte Spiel gegen Iraklis Waiblingen wurde abgesagt.

Quelle: Torsten Streibig